Die Jazzfreunde Höchst laden wieder

                                              zum Frühschoppen.

  •  Am 26.05.2019 um 11 Uhr auf der Schlossterrasse mit  "The New Orleans Joymakers"

    "Ganz in der Tradition des musikalischen New Orleans stehen die sechs Musiker für die Vielfalt der „New-Orleans-Music“: Sprituals, Rags, Blues, karibische Stücke, Märsche und sogar amerikanische Schlager, gehören zum Repertoire der
    New Orleans Band.

    Die Musik ist lebendig und hat alles was das Leben zu bieten hat – vom heiteren Liebeslied zum melancholischen Blues, vom heißen Stomp bis zum traditionellen Trauermarsch." (joymakers.de)

  •  Am 02.06.2019 um 11 Uhr auf der Schlossterrasse mit der Band "O-Ton"

    " Mit viel Gefühl, subtilen Arrangements und ergreifenden Soli kreiert "O-Ton" aus Hofheim eine eigene akustische Musik, in der die Nostalgie versunkener Melodien, die Farbe des Mittelmeers, die nordisch-keltische Frische, die Fingerfertigkeit des Balkans, die jiddische Ironie, die Leidenschaft des Tangos sowie Freiheit und Groove von Jazz und Rock ... verschmelzen." (Alsfelder Allgemeine, 10.09.2018)
    Es spielen: Michael Gottmann - Akkordeon, Holger Dietz - Percussion und  Drums, Jürgen Dorn  - Kontrabass und Gitarre, Helmut Vogt - Klarinette, Saxophone.
    Kleine Kostproben gibt es auf der Webseite der Band: www.die-band-o-ton.de

  •  Am Pfingstmontag, dem 10. 6. 2019, um
    11 Uhr auf der Schlossterrasse.
    Es spielen die „Schoppeschlepper“

    Die bekannte Mundart-Band „Die Schoppeschlepper“ spielt bei hoffentlich gutem Wetter auf der Terrasse des Schloss-Cafés. Es werden heitere Lebensweisheiten in Hessischer Mundart zu beschwingter Musik geboten, stets unter dem Motto der Hofheimer Musiker „Am liebste Äppelwoi!“. Und den gibt es natürlich auch für alle an der Theke der Familie Häußer.
  •  Am 16.06.2019 um 11 Uhr auf der Schlossterrasse mit  "Nina's Rusty Horns"
    Nina's Rusty Horns spielen in Vergessenheit geratenen New Orleans-Jazz von alten Blues-Ladys wie Bessie Smith, Georgia White oder Memphis Minnie. Die ursprüngliche, pulsierende Tanzmusik, die in den Bars dieser Stadt immer noch gespielt wird wie damals. Seltene Stücke werden ausgegraben, grob abgestaubt und mit viel Liebe präsentiert. Das klingt dann nach Swing und manchmal wie ein Vorgeschmack auf die Anfänge des Rock’n Roll. Nina's Rusty Horns haben jede Menge tanzbare Stücke im Repertoire und viele sehr erdige Songs, die immer eine gute Geschichte erzählen. Und wenn sich mal ein antiquierter deutscher Schlager ins Programm verirrt, fühlt er sich darin trotzdem wie zu Hause.

    Die Band: Nina Lentföhr (Gesang), Thimo Niesterok (Trompete & Kornett), Clemens Gottwald (Posaune), Peter Kowal (Gitarre & Banjo), Martin Henger (Gitarre), Andi Jansen (Sousaphon), Johannes Pfingsten (Drums & Washboard)

    Wer sich vorab schon genauer informieren möchte, kann dies im Internet tun:

    www.ninasrustyhorns.de

     

Werden Sie Mitglied bei Jazzfreunde Höchst e.V. . Damit unterstützen Sie 

das Kulturleben in Frankfurt-Höchst und unsere Arbeit.